Ansprechpartner

  • Alle
  • Projektleitung
  • Projektorganisation
  • Trainer

Daniel Magel

Projektgesamtleitung

Lennard Schmischke

NRW Projektleitung

Sergej Rossel

Offene Jugendarbeit & Schulbegleitung HB-Ost

Eric Cordes

Offene Jugendarbeit & Schulbegleitung HB-Mitte | HB-Süd

Dascha Gurarje

Offene Jugendarbeit & Schulbegleitung HB-Nord

Florian Etzel

JVA Bremen

Hachem Gharbi

Gesamtorganisationsentwicklung in Deutschland

Marc Fucke

Quartiersarbeit & Projektförderung in Bremen

Kinder- und Jugendarbeit

20180704_162140 20180704_162140

Unser Hood Training Team organisiert für jeden Anlass das richtige Programm

Camps, Workshops und Events

Camps– die individuelle Gestaltung der Veranstaltung erfolgt in enger Kooperation mit den Trägern und Institutionen vor Ort. Unsere mobile Trainingsanlage bietet die Möglichkeit die Hood Trainingseinheiten vielerorts absolvieren zu können. Das Sportprogramm wird von unseren Hood Trainern/innen individuell nach dem Leistungsstand der Kinder und Jugendlichen entwickelt. Das Training wirkt sich positiv auf die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder aus.

Workshops– Hood Training bietet Workshops zum Ausprobieren an. In den Workshops lernen Anfänger_innen und Fortgeschrittene wichtige Techniken und/oder vertiefen ihre bisherigen Kenntnisse in dem Bereich des Bodyweighttrainings. Gerne planen wir für Sie eine individuelle Veranstaltung unter Berücksichtigung der Zielgruppe und deren Bedarfe.

Events– Hood Training nutzt Komponenten, wie urbane Musik, coole Gigs, Tanzperformances und die Trendsportart Calisthenics für öffentliche Shows. Wir geben den Jugendlichen und ehrenamtlichen Mitarbeitern/innen auf diese Weise die Chance sich und ihr sportliches Können auf einem Event zu präsentieren. Es ist eine Chance für junge Menschen sich auszudrücken und zu zeigen, was in ihnen steckt. Auf einer der größten Sport- und Lifestylemessen, der Passion Sports Convention in Bremen, veranstaltet Hood Training jährlich das „Bar Warrior Event“ mit Public Challenges, Battles und Workshops.

Download Camp und Workshops Flyer Camps & Workshop anfragen

Gerne organisieren wir auch Events mit Ihnen gemeinsam. Sprechen Sie uns mit Ihrem Anliegen an und wir planen eine auf Sie individuell abgestimmte Show.

Camp Huchting18_2_Rechte_Hood Training Camp Huchting18_2_Rechte_Hood Training

Den Alltag bewältigen

Einrichtungsbegleitung

Unsere Einrichtungsbegleitung richtet sich an Jugendliche, die Schwierigkeiten haben sich an Regeln und Vereinbarungen zu halten. Das Hood Training Programm ist darauf spezialisiert Mädchen und Jungen im Jugendalter physisch und mental zu fördern, damit sie die Lebensaufgaben im Alltag bewältigen und ihre Freizeit gestalten können. Das Hood Training Team begleitet Jugendliche in stationären Einrichtungen anhand erlebnis- und sportpädagogischer Maßnahmen, die zumeist in Gruppentrainings umgesetzt werden.

Unser Team gestaltet in Kooperation mit dem Auftraggeber sowie den Jugendlichen individuelle Zielvereinbarungen für einen Zeitraum der Maßnahme von 6 Monaten. Bei der inhaltlichen Vermittlung orientieren wir uns an einem Wertesystem, das drei Entwicklungsstufen umfasst.

  • Stufe 1 // Pünktlichkeit, Ordnung, Engagement
  • Stufe 2 // Disziplin, Respekt, Solidarität
  • Stufe 3 // Verantwortung, Selbstständigkeit, Führungsqualität

Download Einrichtungsbegleitung Flyer anfragen

DSC00098 DSC00098

Förderung der persönlichen Entwicklung

Einzelprogramm

Das Einzelprogramm zur Förderung wird als eine intensivpädagogische Maßnahme angesehen, die den einzelnen Jugendlichen je nach seinem individuellen Bedarf unterstützt. Unser Team erarbeitet in enger Abstimmung mit dem/der Auftraggeber/in sowie dem Jugendlichen einen Entwicklungsplan mit entsprechenden Zielvereinbarungen. Dahingehend orientieren wir uns weitestgehend an den drei Entwicklungsstufen unseres Wertesystems.

Die erste Stufe dient als Sensibilisierungsphase für die Jugendlichen, um die Grundprinzipien des Hood Trainings kennenzulernen und zu verstehen, dass das Training nur unter Einhaltung festgelegter Regeln stattfinden wird. Unsere Trainer_innen erstellen einen Arbeits-, Trainings-, und Ernährungsplan, der die Verhaltensregeln sowie die Konsequenzen bei Verstößen beinhaltet.

Die zweite Stufe bezieht die Selbstreflektion der Jugendlichen zu Themen wie Konkurrenz, Leistung und Gemeinschaft ein. Im Rahmen des Trainings werden die Jugendlichen mit diesen Faktoren konfrontiert und ein konstruktiver Umgang mit ihnen erlernt.

Die dritte Stufe umfasst das Erlernen von Verantwortung, Selbstständigkeit und Führungsmentalität. Diese Eigenschaften werden durch Patenschaften, dem eigenständigen Erstellen eines Trainingsplans sowie dem Leiten einer Trainingseinheit, erreicht. Die Betreuungszeiten werden individuell und nach Bedarf festgelegt. Der Betreuungsschlüssel ist je nach der intensivpädagogischen Maßnahme 1 zu 2 zu vereinbaren.

Download Einzelprogramm Flyer anfragen

Bewegung und Selbstbehauptung im Schulkontext

Schulbegleitung

Viele Kinder, besonders aus sozial benachteiligten Stadtteilen, lernen bereits vor ihrer Einschulung, Gewalt als primäre Konfliktslösungsstrategie anzuwenden. Weil die Schule meist das prägende soziale Umfeld für das Kind ist, können schulische Gewaltpräventionsmaßnahmen eine langfristige, positive Auswirkung auf die Entwicklung des Kindes haben. Ringen und Kämpfen stellen eine erfolgreiche Möglichkeit dar, Kinder körperlich zu fordern und das vorhandene Gewaltpotenzial in kontrollierte Bahnen zu lenken.

Urbane Jugend- und Sportkultur mit pädagogischer Betreuungsarbeit zu verbinden, ist ein Ansatz, der sich in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen als besonders wirksam erweist.

Hood Training bietet Schulbegleitungsprogramme, die auf den Grundideen unserer allgemeinen Jugendarbeit aufbauen: Sport, Teamwork, Gewaltprävention, Strukturvermittlung, Kommunikation und die Förderung sozialer Kompetenzen. Das Sportprogramm im Rahmen der Schularbeit wird von unseren Hood Trainern/innen individuell nach dem Leistungsstand der Kinder und Jugendlichen ab dem 7. Lebensjahr entwickelt. Durch sportliche Aktivitäten wie Ringen und Raufen nach Regeln, Selbstverteidigung und viele andere Bewegungsübungen erlernen die Kinder auf eine spielerische Art und Weise, sich nicht gegenseitig zu verletzen und sich gleichbedeutend selbst zu schützen.

Durch die Vermittlung von Disziplin und Selbstbeherrschung wird die Einstellung zur Gewalt verändert und Aggressionen können kontrolliert im geregelten und geschützten Raum ausgelebt werden. Bewusster Frustabbau, Erhöhung der körperlichen Fitness und Aufbau des Selbstbewusstseins wirken sich positiv und langfristig auf die gesamte Persönlichkeitsentwicklung der Kinder aus.

Download Schulbegleitung Flyer anfragen